Sportverletzungen

Harmonische und ausgewogene Bewegungsabläufe im Trainingsprozess und Wettkampf präsentieren den richtigen Weg zum gesunden, sportlichen Erfolg.

Sportverletzungen resultieren aus Sportunfällen, inadäquatem Training, der nicht richtigen Benutzung von Protektoren, oder bei insuffizientem Stretching oder Aufwärmung.

Viel wichtiger als die Therapie ist die Prävention der aus dem Sport resultierenden Verletzungen. Dabei dürfen wir nicht vergessen, auf einen vernünftigen Trainingsplan zu achten. Die Schutzmittel können sehr oft nicht nur Verletzungen vorbeugen, sondern auch das Leben retten. Aufwärmung und sogenannte „cool down“ Übungen vor und nach dem Sport unterstützen die Dehnung der Muskulatur, verbessern die Flexibilität und reduzieren die Rate der Weichteileverletzungen. Insbesondere bei einer Aufnahme einer sportlichen Aktivität nach längerem Pausieren ist eine sportmedizinische Untersuchung empfehlenswert. Bei bereits sportlich Aktiven dienen regelmäßige Kontrolluntersuchungen zur Vermeidung von Fehl – oder Überlastungen. Ein individuell abgestimmtes Therapiekonzept beschleunigt die Regeneration und ermöglicht die frühere Aufnahme der sportlichen Aktivität. In unserer Praxis betreuen wir Sportler aller Leistungsklassen, vom Hobby-Sportler bis zum Hochleistungssportler.

Die häufigsten Sportverletzungen und deren Therapie


Die häufigsten Sportverletzungen sind

    • Muskelfaserriss
    • Zerrung
    • Bänderriss
    • Prellung
    • Verstauchung
    • Knochenbrüche
    • Kapselriss
    • Bluterguss


Die Grundempfehlung bei der Therapie von den Sportverletzungen ist

    • Kompression
    • Hochlagerung
    • Ruhestellung

    • Kühlen

Menü
Mo 07:00-11:00 / 14-00-17:00 Uhr
Di  07:00-11:30 Uhr
Mi  07:00-13:00 Uhr
Do 07:00-11:00 / 14:00-17:00 Uhr
Fr  07:00-12:30 Uhr

Die Sprechzeiten können täglich abweichen,
falls Sie uns nicht erreichen, senden Sie
uns gerne eine E-Mail oder buchen Sie
online einen Termin.
Öffnungszeiten